Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Verwaltungsgebühren des Single Resolution Boards (SRB)

Die Beitragsbescheide zur Verwaltungsgebühr des Single Resolution Boards (SRB) sind den Instituten zugeschickt worden. Zur näherungsweisen Berechnung der administrativen Kosten für das Jahr 2021 stellt der Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken (BVR) eine Unterstützungsleistung zur Verfügung.

Der einheitliche europäische Abwicklungsausschuss (Single Resolution Board – SRB) übernimmt in der Bankenunion wesentliche administrative Aufgaben bei der Planung und Durchführung von Abwicklungsmaßnahmen für Kreditinstitute. So tritt der Ausschuss beispielsweise bei der jährlichen Meldung und Erhebung zum Beitrag an den einheitlichen Abwicklungsfonds (Single Resolution Fund – SRF) in Erscheinung. Zur Wahrnehmung seiner Aufgaben steht ihm ein eigener Haushalt zur Verfügung, der über gesonderte Gebühren von den beaufsichtigten Instituten finanziert wird. Über die fachlichen Hintergründe dieser Gebührenerhebung, die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die voraussichtliche Erhebungssystematik hatten wir bereits in der Vergangenheit informiert.

In seinem Rundschreiben S2105088 vom 17. Mai 2021 informiert der BVR nunmehr über die Zustellung der Beitragsbescheide zur SRB Verwaltungsgebühr für das Jahr 2021. Der Versand ist bereits erfolgt und die dort angegebene Gebühr ist spätestens 35 Tage nach Erlass vom Institut zu entrichten. Hinsichtlich der Zusammensetzung des Beitrags können dem Bescheid grundsätzlich die folgenden Informationen entnommen werden, sofern für das Institut einschlägig: (1) der Umlagebetrag für 2021; (2) im Einzelfall eine Nachkalkulation für das vergangene Jahr sowie (3) letztmalig eventuelle Nachzahlungsbeträge für die Jahre 2014 bis 2017, die in Vorjahren noch nicht erhoben wurden.

Um den Kreditgenossenschaften eine näherungsweise Berechnung zur besseren Nachvollziehbarkeit des eigenen Beitrags zu ermöglichen, wird im BVR Extranet unter der Rubrik „Querschnittfunktionen -> Recht -> Themen -> Bankaufsichtsrecht -> Sanierung und Abwicklung“ eine Excel-Tabelle zur Verfügung gestellt. Mithilfe dieser Tabelle können Institute ihren Beitrag an den administrativen Kosten für das Jahr 2021 näherungsweise bestimmen, allerdings ohne Berücksichtigung individueller Komponenten (wie oben unter 2 und 3 beschrieben). Zur Berechnung hat der SRB noch einmal auf Institutsdaten aus dem Jahr 2018 zurückgegriffen, bevor dann im kommenden Jahr eine Berechnung auf Basis der Daten aus 2021 stattfindet (siehe auch Erläuterungsschreiben des SRB zu den Beiträgen, FAQ Nr. 13). Dabei auftretende Differenzen werden dann mit dem Verwaltungskostenbeitrag für 2022 verrechnet.

Ansprechpartner Alle Beiträge zum Thema
Contact
WPin
Julia Grollmann
Spezialistenteams Banken, Region Nord/Ost
Abteilungsleiterin
Fachliche Leiterin Spezialistenteam Aufsichtsrecht/Meldewesen
Contact
WP/StB
Dr. Michael Wellmann
Spezialistenteams Banken, Region West
Abteilungsleiter
Fachlicher Leiter Spezialistenteam Gesamtbanksteuerung
Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

Umsetzung des Gruppensanierungsplans der BVR Institutssicherung GmbH

Die BVR Institutssicherung GmbH (BVR ISG) hat den angehörigen Kreditgenossenschaften die Unterlagen zur Implementierung des Gruppensanierungsplans zur Verfügung gestellt. Zugleich sind die Schulungen des Genossenschaftsverbands für Vorstände und Umsetzungsverantwortliche gestartet. weiterlesen

Entwurf des RTS zur erweiterten CSR-Berichterstattung veröffentlicht

Der Entwurf des delegierten Rechtsakts zu Art. 8 der Taxonomieverordnung stellt konkrete Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichtserstattung ab dem Geschäftsjahr 2021 für CSR-berichtspflichtige Banken und vermutlich ab dem Geschäftsjahr 2023 für alle handelsrechtlich großen Unternehmen und Banken. weiterlesen

EZB-Umfrage zum Kreditgeschäft in der Eurozone

Die EZB hat die Ergebnisse der Umfrage zum Kreditgeschäft im Eurozone veröffentlicht. Die Richtlinie für Unternehmenskredite haben sich leicht verschärft. Unternehmen und Haushalte fragen weniger Kredite nach. Geldpolitische Maßnahmen der EZB stützten nach deren Auffassung weiterhin Kreditbedingungen und Kreditvergabevolumen. Diese Umfrage wird viermal im Jahr durchgeführt. An dieser Umfrage nahmen 143 Banken teil. weiterlesen