Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

EZB-Umfrage zum Kreditgeschäft in der Eurozone

Die EZB hat die Ergebnisse der Umfrage zum Kreditgeschäft im Eurozone veröffentlicht. Die Richtlinie für Unternehmenskredite haben sich leicht verschärft. Unternehmen und Haushalte fragen weniger Kredite nach. Geldpolitische Maßnahmen der EZB stützten nach deren Auffassung weiterhin Kreditbedingungen und Kreditvergabevolumen. Diese Umfrage wird viermal im Jahr durchgeführt. An dieser Umfrage nahmen 143 Banken teil.

Die Kreditrichtlinien (d. h. die internen Richtlinien oder Kriterien einer Bank für die Kreditgewährung) wurden für Unternehmenskredite (inklusive Kreditlinien) im ersten Quartal 2021 etwas gestrafft. Strengere Kreditrichtlinien wurden in erster Linie mit der Risikoeinschätzung in Bezug auf die Kreditwürdigkeit der Kreditnehmer sowie mit einer gesunkenen Risikotoleranz begründet. Während die Richtlinien für Konsumentenkredite und sonstige Kredite an private Haushalte weiter leicht verschärft wurden, wurden die Richtlinien für Wohnungsbaukredite an private Haushalte unter dem Strich leicht gelockert. Als Beweggrund für Lockerungen wurde vor allem der Wettbewerbsdruck angegeben. Für das zweite Quartal 2021 rechnen die Banken mit einer Verschärfung der Richtlinien für Kredite an Unternehmen wie auch an private Haushalte.

Die Bedingungen für die Neukreditvergabe der Banken insgesamt (d. h. die in den Kreditverträgen vereinbarten tatsächlichen Kreditbedingungen) blieben im ersten Jahresviertel 2021 bei den Unternehmenskrediten stabil, während sie bei den Wohnungsbaukrediten im Ergebnis gelockert wurden. In beiden Kreditkategorien wurden die Margen für durchschnittliche Ausleihungen per saldo verengt und für risikoreichere Darlehen ausgeweitet.

Die Nachfrage nach Unternehmenskrediten und die Inanspruchnahme von Kreditlinien gingen im ersten Quartal 2021 per saldo weiter zurück. Grund hierfür war nach wie vor der gesunkene Finanzierungsbedarf für Anlageinvestition, da vor allem die Unternehmen in den stark von der Pandemie beeinträchtigten Branchen Investitionen tendenziell aufschieben. Außerdem wurden unter dem Strich keine zusätzlichen Kredite zur Finanzierung von Betriebsmitteln nachgefragt. Darin spiegelte sich die Verfügbarkeit von Liquiditätspolstern und direkten staatlichen Liquiditätshilfen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen wider.

Die Nachfrage nach Wohnungsbaukrediten schwächte sich den Banken zufolge im ersten Quartal 2021 insgesamt ab. Gedämpft wurde sie durch das schwache Verbrauchervertrauen, während das niedrige allgemeine Zinsniveau und in geringerem Maße auch die Aussichten am Wohnimmobilienmarkt weiterhin einen stützenden Effekt hatten. Einen per saldo noch stärkeren Rückgang der Nachfrage meldeten die Banken bei den Konsumentenkrediten und sonstigen Krediten an private Haushalte. Ursächlich für den Rückgang waren vor allem der Vertrauensverlust bei den Verbrauchern sowie gesunkene Ausgaben für Gebrauchsgüter.

Ansprechpartner Alle Beiträge zum Thema
Contact
WPin
Julia Grollmann
Spezialistenteams Banken, Region Nord/Ost
Abteilungsleiterin
Fachliche Leiterin Spezialistenteam Aufsichtsrecht/Meldewesen
Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

Bundesbank: Umfrageergebnisse zum Kreditgeschäft

Die Bundesbank hat am 20. April die Ergebnisse der Umfrage zum Kreditgeschäft (Bank Lendig Survey) in Deutschland veröffentlicht. weiterlesen

EZB-Verordnung zu Bilanzpositionen verabschiedet

Neufassung der Meldungen zur monatlichen Bilanzstatistik der Banken (MFIs) und zum Auslandsstatus der Banken (MFIs) (ab Referenzmonat Januar 2022). weiterlesen

Konsolidierung bei Standards zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

IFRS Foundation Trustees geben strategische Ausrichtung und weitere Schritte basierend auf dem Feedback zur Konsultation zum Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung im September 2020 bekannt. Zentral für die Standardsetzer bleibt dabei der Climate First Approach sowie der Einbezug bestehender Rahmenwerke. weiterlesen