Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

EBA-Beratungskommitee zur Proportionalität konstituiert

Am 19. Mai 2020 hat das Beratungskomitee zu Proportionalität der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA (Advisory Committee on Proportionality) das erste Mal getagt. Damit ist zu erwarten, dass das Ziel einer gestärkten Proportionalität in der Bankenregulierung, welches in internen Gesprächen auch von BaFin und Bundesbank mitgetragen wird, weiter in den Fokus der Behörden rückt.

Das Beratungskomitee zu Proportionalität der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA (Advisory Committee on Proportionality / ACP) wird von Helmut Ettl, Vorstandsmitglied der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) und Mitglied im „Rat der Aufseher“ (Board of Supervisors / BoS) der EBA sowie Mario Quagliariello, EBA Director of Economic Analysis and Statistics geleitet. Der Fokus dieses Komitees liegt darin die EBA dahingehend zu beraten, wie ihre Regelungen und Maßnahmen die genauen Unterschiede im Bankensektor bezügliche Art, Umfang und Komplexität der Risiken, Geschäftsmodelle und Verfahren sowie der Größe der Institute berücksichtigen sollten.

Obwohl es einen festen Bestandteil der EBA darstellt, ist das ACP ein unabhängiges Komitee, das am 22. Januar 2020 gegründet wurde um das EBA BoS zum Arbeitsprogramm der Behörde zu beraten. Dabei soll es, wo nötig, Empfehlungen geben, wie das Arbeitsprogramm verbessert werden kann, um die spezifischen Ausprägungen der Institute zu berücksichtigen.

Ansprechpartner Alle Beiträge zum Thema
Default image
WP
Udo Swierkta
Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

ESAs konsultieren zur weitere Ausgestaltung nachhaltiger Finanzprodukte

Die drei europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs) haben am 15.03.2021 ein Konsultationspapier im Kontext der Offenlegungsverordnung (EU) 2019/2088 und Taxonomieverordnung (EU) 2020/852 veröffentlicht, um die technischen Regulierungsstandards (RTS) in Bezug auf den Inhalt und die Darstellung der Nachhaltigkeitsangaben von Finanzprodukten ausgestalten zu können. weiterlesen

EU-Kommission will Anforderungen an Nachhaltigkeitsberichte erweitern

EU-Kommission will, dass handelsrechtlich große haftungsbeschränkte Unternehmen und Banken ab 250 Mitarbeiter*innen ihren Lagebericht um einen Nachhaltigkeitsbericht erweitern. Damit wird nicht nur der Kreis der berichtenden Unternhemen erweitert sondern auch die Vorgaben zu den inhalten werden weitergehend konkretisiert. weiterlesen

BaFin veröffentlicht Neufassung der MaComp

Die BaFin hat das Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an die Compliance-Funktion und die weiteren Verhaltens-, Organisations- und Transparenzpflichten für Wertpapierdienstleistungsunternehmen (MaComp) überarbeitet. weiterlesen