Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Internationaler Genossenschaftstag am 6. Juli

newsroom | Veröffentlicht am 03.07.2019
Ralf W. Barkey
ehem. Vorstandsvorsitzender (bis Ende 2019)

Am nächsten Samstag, 6. Juli 2019, ist es wieder so weit: Dann feiern rund eine Milliarde Genossenschaftsmitglieder weltweit den Internationalen Genossenschaftstag. Mit diesem Ehrentag würdigen die Vereinten Nationen seit 1992 den wertvollen Beitrag von Genossenschaften bei der Lösung globaler Probleme, vor allem bei Armutsbekämpfung und wirtschaftlicher Ausbeutung. Deshalb steht der Internationale Genossenschaftstag auch in diesem Jahr unter dem Motto „Coops 4 decent work – Genossenschaften für menschenwürdige Arbeit“. Wie wichtig der Weltgemeinschaft dieses Thema ist, zeigt sich auch daran, dass die UN-Generalversammlung 2015 die Forderung nach menschenwürdiger Arbeit in ihre Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung aufgenommen hat.

Genossenschaften stehen für menschenwürdige Arbeit und treten seit rund 160 Jahren weltweit glaubwürdig mit diesem Anspruch an. Sie wurden und werden als Unternehmen von Menschen für Menschen gegründet, gehören ihren Mitgliedern und haben das Ziel, diese in der Gemeinschaft nachhaltig wirtschaftlich zu fördern. Damit ermöglichen Genossenschaften langfristige Perspektiven für Menschen in ihren Heimatregionen. Genossenschaften werden demokratisch kontrolliert, fordern Engagement und Mitbestimmung bei ihren Mitgliedern ein und sorgen für soziale Gerechtigkeit in ihrer Arbeitswelt. Als mitgliederstärkste und solide Wirtschaftsorganisation mit rund 23 Millionen Mitgliedern schaffen Genossenschaften allein in Deutschland 900.000 sichere und sozialversicherte Arbeitsplätze und legen mit rund 40.000 Ausbildungsplätzen die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft junger Menschen. Damit tragen Genossenschaften erfolgreich dazu bei, die Arbeits- und Lebensbedingungen in einer globalisierten Welt menschenwürdig und sicher zu gestalten. Sie haben also am 6. Juli allen Grund zum Feiern!

Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

Kreditwachstum 2019: Genossenschaftsbanken profitieren von ihrem Markenkern

In den ersten neun Monaten 2019 haben die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreditgeschäft erneut Marktanteile gewonnen. Das überdurchschnittliche Plus bestätigt, was den Markenkern der Volksbanken und Raiffeisenbanken ausmacht: die flächendeckende Versorgung mit Finanzdienstleistungen mit besonderem Fokus auf der mittelständischen Wirtschaft. weiterlesen

Scholz‘ Vorschlag zur Einlagensicherung und wer davon profitiert

Bundesfinanzminister Olaf Scholz macht sich für die Einführung eines EU-weiten Einlagensicherungssystems stark. Sein Vorschlag sieht zwar – anders als ein Diskussionspapier des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) – zunächst keine vollständige Vergemeinschaftung von Risiken vor. weiterlesen

Doppelt so rentabel wie der Markt: Genossenschaftliche Banken profitieren von Kreditwachstum und Kostendisziplin

Eine solide Eigenkapitalrendite nach Steuern von 5,5 Prozent haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken 2018 erzielt. Ähnlich wie in den Vorjahren waren sie damit doppelt so rentabel wie der Branchendurchschnitt. Dass die Rahmenbedingungen dennoch herausfordernd bleiben, zeigt eine aktuelle Umfrage von Bundesbank und BaFin. weiterlesen