07.09.2018

Drei NRW-Schülergenossenschaften unter den Top Fünf bei Raiffeisen-Wettbewerb

Düsseldorf. Drei Schülergenossenschaften aus Nordrhein-Westfalen sind beim bundesweiten Social-Media-Wettbewerb der regionalen Genossenschaftsverbände ganz weit vorne gelandet. Anlass war das Raiffeisenjahr 2018, gesucht wurde die Antwort auf die Frage, warum Friedrich-Wilhelm Raiffeisen von ihrer Arbeit begeistert wäre. Mit ihren kreativen Antworten auf Facebook belegten Schülergenossenschaften aus Selm, Meinerzhagen und Dortmund die Plätze zwei bis vier.

Die Schülergenossen Selm eSG zeigten sich selbstbewusst: „Wir sind die legitimen Nachfolger Raiffeisens, weil wir das Wir-Gefühl in unserer Stadt stärken!“ Sie erreichten mit einem Mix aus Animation und Interviews den zweiten Platz.

Die Sharens Schülergenossenschaft des Evangelischen Gymnasiums in Meinerzhagen wurde Dritter: „Auch für uns ist es ein wichtiges Anliegen, Verantwortung für die Region und die Gemeinschaft zu übernehmen.“

Die vor zwei Monaten gegründete GoFit Schülergenossenschaft des Paul-Ehrlich-Berufskollegs in Dortmund setzt stark auf Motivation: „Ein großes Vorbild ist für uns Herr Raiffeisen. Denn wir arbeiten mit Herz, mit Leidenschaft und mit Erfahrung.“

Ausgeschrieben hatten den Wettbewerb die Genossenschaftsstiftung und der Genossenschaftsverband – Verband der Regionen. Auch der Genossenschaftsverband Baden-Württemberg und der Genossenschaftsverband Weser-Ems beteiligten sich. „Wir wollen, dass auch junge Leute die genossenschaftliche Idee kennenlernen und leben können“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Genossenschaftsverbandes – Verband der Regionen, Ralf W. Barkey: „Deshalb fördern wir gemeinsam mit den Partnergenossenschaften vor Ort die Gründung von Schülergenossenschaften und setzen in der Kommunikation auf soziale Medien.“

Der Wettbewerb aus Anlass des Raiffeisenjahres und der Geburt des Genossenschaftsgründers vor 200 Jahren war in zwei Phasen erfolgt: In ganz Deutschland wurden Schülergenossenschaften aufgefordert, ihre Antworten in Facebook zu posten. Eine Jury von Genossenschafts- und Social-Media-Experten sichtete die Wettbewerbsbeiträge und nominierte die fünf stärksten Ideen. Vier Wochen lang hieß es dann: liken und teilen! Denn den Sieger bestimmte ganz im Sinne der sozialen Medien das Publikum.

Links zu den Social-Media-Beiträgen

Schülergenossen Selm: https://www.facebook.com/SchuelergenossenSelm/videos/1785653494825480/

Sharens: https://www.facebook.com/133581536802503/videos/929964680497514/

GoFit: https://www.facebook.com/MGGeG/videos/2095490917146543/