Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

SprInt eG unter den Finalisten für den Nationalen Integrationspreis 2019

Pressemitteilungen | Veröffentlicht am 18.11.2019

Foto: Steffen Kugler | Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Die Genossenschaft setzt sich für die Integration von Flüchtlingen und Migranten ein

Wuppertal. Die SprInt eG mit Sitz in Wuppertal gehört zu den zehn Finalisten für die Verleihung des Nationalen Integrationspreis 2019. Deshalb wurden jetzt ihre Vertreter am Montag, 11. November, in das Bundeskanzleramt in Berlin eingeladen und von der Fachjury im Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel gewürdigt.

In ihrer Laudatio auf die gemeinnützige SprInt hebt das Jurymitglied Naika Foroutan hervor: „Die Genossenschaft bietet sichere Arbeitsverhältnisse für Zugewanderte, die als Integrationsmittler wiederum neuen Zuwanderern die Integration in Deutschland im Alltagsleben, wie beispielsweise durch Erziehungshilfe, Begleitung bei Behördengängen und Arztbesuchen, wesentlich erleichtern. Der Wirkungskreis ist angesichts dieses Multiplikatoreneffekts sehr groß. Die Integrationsmittler stehen beispielhaft für gelungene Integration."

Neben der Integrationsforscherin Foroutan gehören der Jury außerdem der Fußballprofi Sami Khedira, der Autor Ahmad Mansour sowie die langjährige Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth an. Juryvorsitzender ist Frank-Jürgen Weise, ehemaliger Vorsitzender der Bundesagentur für Arbeit und ehemaliger Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Achim Pohlmann, Vorstandsmitglied der SprInt betont: „Wir freuen uns sehr, dass uns die Jury bei der Bewerbung um den Nationalen Integrationspreis auf die Liste der zehn besten Kandidatinnen und Kandidaten gesetzt hat. Auch wenn wir letztlich nicht die Sieger geworden sind, ist es für uns eine besondere Ehre, dass die Arbeit und die Ziele der SprInt eG bei der Jury und der Bundeskanzlerin so viel Anerkennung gefunden haben.“

SprInt, so Pohlmann, stehe für eine professionelle Sprach- und Integrationsmittlung: „Unsere ausschließlich sozialversichert angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wichtige Brückenbauer zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und Fachpersonal im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen. Sie bauen Verständigungsbarrieren ab und ermöglichen Teilhabe und effektive Zusammenarbeit.“

Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender des Genossenschaftsverbandes – Verband der Regionen, der die SprInt eG für den Nationalen Integrationspreis nominiert hatte, sagt: „Wir sind sehr stolz, eine so innovative Genossenschaft unter unserem Dach zu haben und gratulieren der SprInt zu ihrem Einzug ins Finale herzlich. Mit ihrem zukunftsweisenden Modell ist diese Genossenschaft beispielgebend für die Lösung von Problemen in unserer Einwanderungsgesellschaft.“

Weitere Informationen zur SprInt eG und zum Film des Bundeskanzleramtes über die Finalisten: www.sprinteg.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:
Achim Pohlmann
Vorstandsmitglied Sprint eG
Telefon: 0202 - 25 86 41 01
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.
http://www.sprinteg.de/presse/

Ansprechpartner
Contact
Asmus Schütt
Bereich Kommunikation & Change
Bereichsleiter
Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

„Nachhaltigkeitsdiskussion als Chance für Genossenschaftsbanken“

Siegfried Mehring sieht Nachhaltigkeit im Geschäftsmodell verankert. Forderungen nach konsequenter Anwendung Proportionalitätskriterien in der Bankenaufsicht Frankfurt. weiterlesen

Volksbanken und Raiffeisenbanken profitieren 2019 von ungebrochenem Boom bei Immobilienfinanzierungen

Die 360 Volksbanken und Raiffeisenbanken in den 14 Bundesländern des Verbandsgebiets konnten 2019 ihre Marktposition weiter ausbauen: Das Kredit-Plus von 18,5 Milliarden Euro bzw. weiterlesen

Goldener Sternenregen über Berlin

Der „Große Stern des Sports“ in Gold 2019 geht an den Verein Pfeffersport aus Berlin. Auf dem zweiten Platz landete die Interessengemeinschaft Sport Heddesheim aus Baden-Württemberg. weiterlesen