Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Kein Spielraum für politischen Aktionismus bei den Milchlieferbeziehungen

© Bildagentur PantherMedia

Hannover – Der Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V. lehnt staatliche Eingriffe bei den Milchlieferbeziehungen, wie sie aktuell während der Agrarministerkonferenz (AMK) in Münster diskutiert werden, strikt ab. „Warum nach der Entscheidung des Bundeskartellamts im Januar die Agrarminister erneut über die Gestaltung der genossenschaftlichen Milchlieferbeziehungen diskutieren, erschließt sich mir beim besten Willen nicht“, so Vorstand René Rothe.

Anfang Januar wurde das Musterverfahren gegen das Deutsche Milchkontor (DMK) zu den Lieferbedingungen bei der Rohmilcherfassung eingestellt. Die Begründung des Bundeskartellamts: Die Milchlieferbeziehungen zwischen Erzeugern und Molkereigenossenschaften sind nicht zu beanstanden, die Genossenschaften zeigen Initiativen, die Milchlieferbeziehungen weiterzuentwickeln, der Wettbewerb funktioniert.

„Unsere Mitglieder haben in den vergangenen Monaten viel erreicht und durch Eigeninitiativen, wie beispielsweise der Entwicklung neuer Preis- und Vertragsmodelle oder einer optimierten Milchmengenplanung, die Lieferbeziehungen in Deutschland weiterentwickelt. Die Einführung verbindlicher Rohmilchlieferverträge, wie sie von einigen Landwirtschaftsministern während der AMK gefordert werden, würde unsere Mitglieder auf ihrem positiven Weg zurückwerfen und die Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen der Milchwirtschaft leichtfertig beschädigen“, erklärt Vorstand René Rothe. „Stattdessen gilt es die Milchwirtschaft zu stärken und Initiativen wie die des Deutschen Milchkontors (DMK) für eine Sektor-Strategie und einem geschlossenen Auftritt der Milchbranche zu unterstützen“, ergänzt Rothe.

Ansprechpartner
Contact
Asmus Schütt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Politische Interessenvertretung
Bereichsleiter
Default image
Kristof Jurinke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Politische Interessenvertretung
Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

Einlagenzustrom bei Volksbanken und Raiffeisenbanken hält auch im ersten Halbjahr 2019 an

Genossenschaftsverband: EZB-Zinspolitik bedeutet schleichende Enteignung der Sparer – keine Konjunkturdelle im Kreditgeschäft Mit einem Plus von 2,3 Prozent im ersten Halbjahr 2019 auf 343,0 Milliarden Euro verzeichnen die Volksbanken und Raiffeisenbanken im 14 Bundesländer umfassenden Gebiet des Genossenschaftsverbandes – Verband der Region einen unverändert anhaltenden Einlagenzustrom. weiterlesen

Abbau von Bürokratie: Klare Forderungen an den Windgipfel

Neu-Isenburg. „Der morgige Windgipfel sollte Ergebnisse erzielen, die den Abbau von bürokratischen Hemmnissen forcieren, den Bau von Windkraftanlagen ankurbeln und die wichtige Arbeit der Bürgerenergiegenossenschaften unterstützen“, sagt Ralf W. weiterlesen

„Negativzinsverbot wäre ein potenziell folgenschwerer Eingriff in die Geschäftspolitik“

Neu-Isenburg. Gegen Gedankenspiele des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, Banken in Teilen ihres Einlagengeschäftes die Weitergabe von Negativzinsen zu verbieten, wendet sich der Genossenschaftverband – Verband der Regionen e. weiterlesen