Schwerpunktthema: Gemeinsame Agrarpolitik (GAP)

Zukünftige Rahmenbedingungen für Agrargenossenschaften

Wie geht es weiter mit der Gemeinsamen Agrarpolitik? Spätestens seitdem EU-Kommissar Hogan Anfang Juni die Pläne für eine GAP nach 2020 vorstellte, steht zu befürchten, dass sich die Landwirtschaft auf harte Einschnitte bei den Direktzahlungen einstellen muss. Hiervon wären insbesondere die Agrargenossenschaften betroffen.

Ansprechpartner

Kristof Jurinke

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Politische Interessenvertretung

0511 9574-5583 kristof.jurinke@­genossenschaftsverband.de