Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Klarstellung erfolgt: Ab-Hof-Verkauf von Winzergenossenschaften in Vinotheken ist zulässig!

Politische Positionen | Veröffentlicht am 02.12.2020

Winzergenossenschaften in Rheinland-Pfalz, die auf Grund von Corona-Bestimmungen ihre Vinotheken nicht zum Verkauf ihrer Produkte nutzen konnten, können aufatmen. Von Seiten des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz wurde nun bestätigt, dass ein Ab-Hof-Verkauf in den Räumlichkeiten der Vinotheken erfolgen kann. Zuvor hatte sich Peter Götz, Vorstandsmitglied des Genossenschaftsverbands – Verband der Regionen e.V., an den zuständigen Minister Dr. Volker Wissing gewandt und um Klarstellung gebeten.

Für Winzergenossenschaften stellen die hauseigenen Vinotheken ein wichtiges Standbein in der Weinvermarktung dar. Sie werden in der Regel auch für ein Ab-Hof-Verkauf von Wein genutzt. Von den corona-bedingten Schließungen von Restaurants und gastronomischen Betrieben waren zunächst auch die Winzergenossenschaften betroffen. Anders als bei Ab-Hof-Verkaufsstellen von Weingütern, mussten sie ihre Vinotheken, trotz der Einhaltung von Corona-Bestimmungen und des Verzichts auf die Durchführung von Weinproben und Verkostungen, schließen.

Die Entscheidung einerseits Vinotheken zu schließen, andererseits den Ab-Hof-Verkauf bei Weingütern zu erlauben, führe zu einer klaren Wettbewerbsverzerrung und diskriminiere die genossenschaftliche Rechtsform gegenüber privaten Weingütern, so Peter Götz in seinem Schreiben an den Minister. Da nicht zuletzt der Fortbestand der Betriebe und die Sicherung von Arbeitsplätzen gefährdet seien, müsse der Weinverkauf der Winzergenossenschaften in den Vinotheken, unter Wahrung aller notwendigen gesundheitlichen Aspekte, sichergestellt werden.

Der genossenschaftlichen Position wurde nun von Seiten des Ministeriums mit einer entsprechenden Klarstellung Rechnung getragen: Winzergenossenschaften können für den Ab-Hof-Verkauf ihre Vinotheken, analog zu den Regeln für den Einzelhandel, nutzen.

Ansprechpartner
Contact
Kristof Jurinke
Bereich Kommunikation & Change
Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

Positionspapier Mecklenburg-Vorpommern: Eigenkapital im Mittelstand stärken

Das gemeinsame Positionspapier von IHKs und Kreditwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern präsentiert Vorschläge, wie die Corona-Stützungsmaßnahmen für Unternehmen konkretisiert und ergänzt werden müssen. weiterlesen

Kreditwirtschaft setzt sich für ein Offenbleiben der Bankfilialen ein

Der Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V. hat sich nachdrücklich dafür eingesetzt, dass Bankfilialen im Lockdown nicht geschlossen werden. Um auf die Notwendigkeit offener Filialen hinzuweisen, wurde gemeinsam mit der Kreditwirtschaft ein Schreiben an die verantwortlichen Stellen in den Ländern versandt. weiterlesen

Positionspapier Sachsen-Anhalt: Eigenkapital im Mittelstand stärken

Das gemeinsame Positionspapier von IHKs, AWSA und Kreditwirtschaft in Sachsen-Anhalt präsentiert Vorschläge, wie die Corona-Stützungsmaßnahmen für Unternehmen konkretisiert und ergänzt werden müssen. weiterlesen