Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Mitgliederversammlungen, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen. Des Weiteren findet sich hier der Zugang zur Arbeitsgruppe des Nachhaltigkeitsrats.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Das Magazin für das
genossenschaftliche Netzwerk

Aus den Regionen | Veröffentlicht am 08.09.2017

Herxheim am Berg: Internationaler Rotwein trifft Pfälzer Bruschetta

Die Pfalz – bekannt für den Pfälzer Wald, die Gastfreundlichkeit, den Riesling. Doch gerade die jungen Winzer haben längst erkannt: Tradition allein füllt weder Weinglas noch die Kassen.

Ein lauer Sommerabend. Eine leichte Brise lässt die Blätter rascheln, die Sonne versinkt langsam hinter den Baumwipfeln am Horizont. Von hier aus schweift der Blick über ein scheinbar endloses Meer an Weinreben. Einmal um die eigene Achse gedreht, sind in der Ferne Rheinebene, Odenwald, Nordschwarzwald und Pfälzer Wald zu erblicken. Der höchste Punkt der Deutschen Weinstraße in Herxheim am Berg scheint wie dafür gemacht, um bei einem schönen Gläschen Riesling in der einen und einer Pfälzer Bruschetta – einem Schwarzbrot mit Leberwurst – in der anderen Hand die Aussicht zu genießen.

Weinverkostungen – mehr als einfach

Den Zauber dieses Ortes hat die hier ansässige Winzergenossenschaft Herxheim am Berg längst erkannt. In der vor zwei Jahren eröffneten Weinlounge lässt sie Besucher daran teilhaben. Die Weinlounge, die auf 212 Metern über Null thront, ist ein modernes Gebäude aus Glas und Stahl. Lichtdurchflutet und mit einem Rundumblick. Und sie verkörpert eine wesentliche Thematik, mit der sich die Winzer beschäftigen. „Wir sind in der Weinbranche gezwungen uns ständig zu verändern. Die Branche ist dynamisch“, stellt Thomas Vogel, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Herxheim am Berg, fest. „Vor 20 Jahren war der Kunde damit zufrieden, die Weine einfach zu verkosten. Heute sind attraktive Verkaufsräume und Erlebnisse gefragt.“
Deshalb hat die Winzergenossenschaft in die neue Vinothek investiert. Von Ende 2013 bis Frühjahr 2015 wurde das alte Verwaltungsgebäude mit Weinverkauf abgerissen und an gleicher Stelle die neue Vinothek mit Bistro errichtet. Die Herausforderung besteht darin, Tradition und Innovation im Gleichgewicht zu halten. „Unsere Genossenschaft besteht seit mehr als 75 Jahren. Deshalb wirft man eine solch lange Tradition nicht einfach über Bord, aber die eigenen Vorstellungen und Werte müssen ständig überprüft werden“, sagt Vogel.

Nicht nur Riesling

Dieses Motto gilt nicht nur für architektonische Veränderungen. Auch der Weinanbau und die Vermarktung der Weine werden einem ständigen Überprüfungsprozess unterzogen. Was mögen die Kunden? Welche Weinsorte ist angesagt? Die rund 100 Mitglieder der Genossenschaft haben sich der Verbindung von Tradition und Innovation auch in der Herstellung verschrieben. Die Pfalz als das Riesling-Anbaugebiet Deutschlands bietet ihren Besuchern heute viel mehr als nur den typischen Weißwein. Auch wenn der Riesling mit rund 30 Prozent Anbaufläche noch immer die häufigste Rebsorte der Winzergenossenschaft Herxheim ist. „Die Pfalz war früher ein reines Weißweinanbaugebiet. Die jungen Weinmacher haben jedoch oft internationale Erfahrung und das schlägt sich auch im Anbau nieder“, erklärt Vogel. „Die Pfalz ist als Anbaugebiet für viele Rebsorten relevant. Die jungen Winzer setzen heute beispielsweise auf leichte Rotweinsorten.“
Solch eine leichte Rotweinsorte ist auch der trockene Merlot, der ab Herbst im neuen Sortiment der Schlemmerkiste des Genossenschaftsverbandes erhältlich sein wird. „Der Merlot ist eine internationale Rotweinsorte, die besonders den Weinkunden anspricht, der international tickt. Für die Schlemmerkiste, als Präsent für sich selbst oder andere, absolut die beste Wahl“, urteilt Vogel.

Große Schlemmerkiste
0,75 Liter Merlot Rotwein trocken und 0,75 Liter Weißburgunder trocken (Winzergenossenschaft Herxheim am Berg)
Allerlei Kraut - Viermal feiner Pommerland-Tee (Kräutergarten Pommerland)
Leberwurst im Glas (Agrargenossenschaft „Am Ohmberg“)
Rondo Melange Kaffee (Röstfein GmbH, Tochterunternehmen der Zentralkonsum)
Johannisbeer-Essig und Johannisbeer-Senf (Klostergut Mönchpfiffel, Tochterunternehmen der Raiffeisen Agil Leese)
Blütenhonig (Schülergenossenschaft der IGS List Hannover)

Kleine Schlemmerkiste
0,75 Liter Merlot Rotwein trocken oder 0,75 Liter Weißburgunder (Winzergenossenschaft Herxheim am Berg)
Böslebener Landjagdwurst (Agrargenossenschaft Bösleben)
Rondo Melange Kaffee (Röstfein GmbH, Tochterunternehmen der Zentralkonsum)
Fruchtgummis Saftbären Weintraube (Wachtenburg Winzer)
Blütenhonig (Schülergenossenschaft der IGS List Hannover)

Die Schlemmerkiste bietet genossenschaftliche Produkte und eignet sich zum Verschenken und selbst genießen. Hier bestellen!


Das könnte Sie auch interessieren!