Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Mitgliederversammlungen, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen. Des Weiteren findet sich hier der Zugang zur Arbeitsgruppe des Nachhaltigkeitsrats.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Das Magazin für das
genossenschaftliche Netzwerk

Bundesland-Spezial Thüringen | Veröffentlicht am 11.09.2018

Immer unter Strom

Da steckt reichlich Energie für neue (Groß-)Projekte und künftige Herausforderungen drin: Die Elektro Sonneberg eG agiert von Südthüringen aus erfolgreich in unterschiedlichen Schaltkreisen Deutschlands.

© Elektro Sonneberg eG

Alles fließt („panta rhei“) – auf diese Formel brachte einst der griechische Philosoph Heraklit den ewigen Wandel. Auch bei der Elektro Sonneberg eG, die heute zu einer der größten Elektroinstallationsfirmen Südthüringens gehört und dank ihres breiten Leistungsspektrums bundesweit Aufträge ausführt, ist alles im ständigen Strom-Fluss. Und das seit mittlerweile 60 Jahren.

Gezielte Weiterentwicklungen, kontinuierliche Investitionen in die technische Ausrüstung sowie der ständige Ausbau des eigenen Know-hows sorgen dafür, dass die genossenschaftliche Firma besondere Strahlkraft hat. „Wir sind einer der wenigen Elektrohandwerksbetriebe, der in Alleinregie für Großkunden Trafostationen, Mittelspannungsanlagen und -verteiler plant sowie fertigt oder auch modernste Gebäudeleittechnik wie KNX-Systeme programmiert und in Betrieb nimmt“, betont André Müller, geschäftsführender Vorstand der Elektro Sonneberg eG.

Hohe Qualitätsansprüche geben auf Baustellen unterschiedlichster Art die Takt- und Schaltzahl vor: bei Projekten für die Industrie, für die öffentliche Hand, für Unternehmen und auch Privathaushalte. Ob Sporthallen, Schulen, Museen oder aktuell ein hochtechnisierter Bio-Großbetrieb – die Anlagen werden passgenau unter Strom gesetzt. Die Liste der Referenzobjekte ist lang. „Wir haben uns über die Region hinaus einen sehr guten Ruf erarbeitet“, sagt Stefan Wohlfarth, technischer Leiter und Vorstand der Genossenschaft: „Denn wir bieten alles aus einer Hand – von der Planung bis zur Ausführung – und stehen für innovative Lösungen und termingerechte Auslieferung.“

70 Fachkräfte im Einsatz

Entscheidender Erfolgsmotor sind 70 „top-qualifizierte“ Mitarbeiter, von denen der Großteil sein Handwerk direkt in der Genossenschaft gelernt hat. Gleiches gilt übrigens auch für beide Vorstände, die sich nach der Lehre und ihrem Meister-Abschluss jeweils noch weiter fortbildeten. André Müller machte seinen Betriebswirt, Stefan Wohlfarth absolvierte die Techniker-Schule. Zusammen gehen sie seit Jahren künftige Herausforderungen und neue Chancen an.

An der Elektro Sonneberg eG sind 42 Mitarbeiter über Unternehmensanteile beteiligt und arbeiten somit in ihrer eigenen Firma. Gemeinsames Handeln ist die treibende Kraft. Das gilt heute – und galt auch damals, bei der Gründung im Jahr 1958. Aus der einstigen „PGH für Elektro- und Rundfunkanlagen“ ging nach der Wende die Elektro Sonneberg eG hervor. Die Folgejahre prägten Veränderungen, die Firma wurde neu aufgestellt und an neuen Marktanforderungen ausgerichtet. Elektroinstallationen bilden seither das Kerngeschäft. Seit 2008 hat die eingetragene Genossenschaft ihre Mitarbeiterzahl verdoppelt und macht sich speziell für den Nachwuchs stark. „Wir setzen konsequent auf die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften“, sagt André Müller. Beleg dessen ist die Auszeichnung mit dem Unternehmerpreis „MuT“ der IHK Südthüringen im Jahr 2012. Dieser würdigt die Rolle der Elektro Sonneberg eG bei der wirtschaftlichen Zukunftssicherung in der Region. Auch Nachhaltigkeit und soziales Engagement stehen hoch im Kurs: „Mit einem fünfstelligen Euro-Beitrag werden von uns jährlich verschiedene Vereine, Einrichtungen und Organisationen im Landkreis Sonneberg gefördert“, so Stefan Wohlfarth.


Das könnte Sie auch interessieren!