Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Mitgliederversammlungen, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen. Des Weiteren findet sich hier der Zugang zur Arbeitsgruppe des Nachhaltigkeitsrats.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Das Magazin für das
genossenschaftliche Netzwerk

Bundesland-Spezial Thüringen | Veröffentlicht am 11.09.2018

Gut bestellt

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert ist die Agrarprodukte Ludwigshof eG eine vielseitige Genossenschaft sowie ein verlässlicher Arbeitgeber.

© Agrarprodukte Ludwigshof eG

Ihr Steckenpferd? Das gibt es nur in der Mehrzahl. Und damit sind nicht nur die 20 Rösser gemeint, die die Agrarprodukte Ludwigshof eG ihr Eigen nennt. Auch 1.100 Kühe, 1.850 Schweine, 500 Schafe und 80 Ziegen plus ihre Lämmer sowie 125.000 Hühner gehören zur landwirtschaftlichen Genossenschaft in Ranis im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Doch damit nicht genug: Neben der Tier- ist die Pflanzenproduktion das zweite wichtige Standbein der eingetragenen Genossenschaft. Und da man auch auf zwei Beinen oft nicht stabil genug stehen kann, gibt es Nummer drei und vier: die Energieerzeugung sowie eigene Tochtergesellschaften.

„Diese Vielfältigkeit macht uns aus und ist auch mein Antrieb“, sagt Gunnar Jungmichel. Seit 2012 ist er Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft, die am 9. Oktober 1991 gegründet wurde und aus der ehemaligen landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) Ranis-Ludwigshof hervorgegangen ist. Heute besitzen 189 Mitglieder Anteile an dem Unternehmen, das 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 50 Saisonkräfte beschäftigt. Diese arbeiten längst nicht mehr auf den unterschiedlichen Höfen der Mitglieder, sondern in den eigenen Gebäuden, Werkstätten und Ländereien auf einem Territorium von 23 Ortschaften. „Diese dezentralen Standorte entlasten die Dörfer und ermöglichen aufgrund der Größe der Anlagen auch ein wesentlich wirtschaftlicheres Arbeiten“, berichtet Gunnar Jungmichel.

Insgesamt umfasst die landwirtschaftliche Nutzfläche der Agrarprodukte Ludwigshof eG 4.200 Hektar, das entspricht ungefähr der Größe von 5.880 Fußballfeldern. Auf dem Großteil der Fläche werden heute Weizen, Roggen oder auch Raps sowie ein buntes Portfolio an Futterpflanzen wie Mais, Klee oder Luzerne angebaut. 640 Hektar davon hat die Genossenschaft für eine Besonderheit reserviert: den Anbau von Arznei- und Teepflanzen wie Kamille, Pfefferminze, Melisse oder Johanneskraut. „Wir produzieren ausschließlich für einen Großhändler in Bayern. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal, auf das wir sehr stolz sind“, erläutert der 41-jährige Vorsitzende des Vorstandes, dem zudem Christian Peißker (zuständig für den Pflanzenbau) und Carsten Weber (zuständig für die Tierproduktion) angehören: „Wir sind ein gutes Team, das sich aufeinander verlassen kann.“

„Wir sind ein gutes Team, das sich aufeinander verlassen kann.“
Gunnar Jungmichel, Vorstandsvorsitzender Agrarprodukte Ludwigsdorf eG


2003 ging die Genossenschaft mit einer eigenen Biogasanlage ans Netz, die 2010 um ein Satelliten-Blockheizkraftwerk erweitert wurde. „Wir haben dafür eine Gasleitung gelegt und nutzen nun die Abwärme des Motors zur Trocknung unserer Arznei- und Teepflanzen“, so Gunnar Jungmichel. Vier auf Gebäuden angebrachte Photovoltaikanlagen sorgen für weitere Energie. Seit ihrer Gründung betreibt die Genossenschaft zudem über ihre Tochtergesellschaft Tour-Papilio GmbH Teile einer alten Gutsanlage. Hier befinden sich neben der Verwaltung, der Werkstatt und den Reitställen auch Räume für Schulungen, Hochzeiten oder auch die Übernachtung großer Besuchergruppen.

Die Vielfalt ihres Angebotes ist der Erfolgsgarant der Agrarprodukte Ludwigshof eG. „Wir machen jedes Jahr Gewinn, wobei der eigentliche Erfolg auch darin zu bemessen ist, dass wir genügend Mitarbeiter und Auszubildende haben und auch halten können“, sagt Gunnar Jungmichel. Auch wenn man weiter stark von den Entscheidungen der Politik abhängig sein wird, so sind für den Vorstandsvorsitzenden zwei Faktoren für die Zukunft seiner Genossenschaft entscheidend: „Man muss immer offen für Neues sein – und nachhaltig und vorausschauend arbeiten. Dies hat sich all die Jahre wie ein roter Faden durch unsere Geschichte gezogen und wie man sieht auch mehr als bewährt.“


Das könnte Sie auch interessieren!