Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Das Magazin für das
genossenschaftliche Netzwerk

Aus der Reihe | Veröffentlicht am 30.07.2020

Eine starke Einkaufsgemeinschaft – auch in Corona-Zeiten

Die Grohage eG ist eine der ältesten deutschen Einkaufsgenossenschaften im Lebensmittelbereich, bestehend aus 75 Mitgliedern aus dem gesamten Bundesgebiet.
Damals wie heute kaufen sie zusammen ein, um bessere Preise und Konditionen zu erzielen – doch nicht nur das.

Im Düsseldorfer Atlantik-Hotel wurde am 7. November 1951 der Grundstein für eine Erfolgsgeschichte gelegt. Aus 13 Großhändlern wurden an diesem Tag Genossen. Seit Bestehen der Grohage eG wächst nicht nur ihr Produktsortiment stetig an. Je mehr neue Mitglieder sich der Genossenschaft anschlossen, desto mehr Lieferanten kamen in den letzten 69 Jahren auch dazu. Heute beliefern rund 400 von ihnen die 75 Lebensmittelgroßhändler im gesamten Bundesgebiet – ob in Frankfurt am Main, München, Hamburg oder den anderen Ballungsgebieten der Republik. Sie profitieren nicht nur von verbesserten Einkaufskonditionen, zentralen Lieferantenverträgen, zahlreichen Aktions- und Weiterbildungsangeboten, umfassendem IT-Know-how oder dem Austausch in einem starken Netzwerk.

Seit Axel Burg vor 13 Jahren als Geschäftsführender Vorstand den Vorsitz der Genossenschaft übernahm, steht dem Verbund von Mittelständlern auch ein stetig wachsendes Dienstleistungsportfolio zur Verfügung. Mit seinem Team, das mittlerweile auf 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewachsen ist, hat er ein attraktives wie hilfreiches Bündel geschnürt. Diese maßgeschneiderten Services werden von der Anfang 2017 gegründeten Tochterfirma Grohage Dienstleistungen GmbH offeriert. Neben der Eigenmarke, unter der die Grohage eG mehr als 150 Artikel vertreibt, können die Genossenschaftsmitglieder vom Qualitätsmanagement, Controlling sowie dem Marketing-Know-how der GmbH profitieren. Dazu zählen Printwerbung, Flyergestaltung, Social-Media-Betreuung, Produktfotografie oder auch die Erstellung von Werbespots und Kurzclips. „Derzeit entwickeln wir zudem einen eigenen Webshop, über den unsere Mitglieder in Zukunft ihre Bestellungen abgeben können“, sagt Nina Fußbahn, Abteilungsleiterin Marketing der Grohage eG. Das Sortiment, zu dem zahlreiche regionale Spezialitäten gehören, wird ständig erweitert und deckt heute den kompletten Lebensmittelbereich an. Seit jeher am meisten gefragt sind die Molkereiprodukte.

Die Corona-Krise indes hat einen Großteil der Mitgliedsunternehmen – und somit die Grohage – hart getroffen, viele verzeichneten Umsatzeinbrüche von 65 Prozent. Denn die meisten von ihnen beliefern Schulen, Restaurants und Kantinen, die aufgrund der Pandemie für Wochen schließen mussten. Die Grohage eG zeigte sich jedoch auch in diesen schwierigen Zeiten kreativ: Spontan und innerhalb von kürzester Zeit schuf sie den Grogi-Online-Shop für Privathaushalte. Verbraucher können hier nicht nur schnell und bequem das Wichtigste für den täglichen Gebrauch – vom Käse über den Kaffee bis hin zum Klopapier – bestellen, sondern auch Masken sowie Desinfektionsmittel. „Dies wurde und wird sehr gut angenommen, übrigens auch von unseren Mitgliedern“, berichtet Nina Fußbahn.
Anja Scheve


Das könnte Sie auch interessieren!