Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Platform on Sustainable Finance in der Gründung

Eine aus 57 Mitgliedern bestehende Gruppe aus Expertinnen und Experten wurde im Rahmen der Taxonomie-Verordnung auf EU Ebene ins Leben gerufen. Derzeit läuft die Bewerbungsphase noch bis zum 16. Juli 2020. Die zukünftigen Aufgaben sind insbesondere die technischen Kriterien zur Nachhaltigkeitsbeurteilung einzuschätzen und bei deren Weiterentwicklung zu beraten. Zudem sollen auch generelle politische Maßnahmen der EU Kommission durch die neue Plattform eingeordnet werden.

Zentrale Aufgabe der Sustainable Finance Plattform der Europäischen Kommission ist es damit bei der Ausarbeitung der delegierten Rechtsakte inhatliche Impulse zu liefern, um die EU Taxonomie wirksam zu installieren. Die Plattform ist auf Dauer eingerichtet und wird sich somit kontinuierlich bei der Ergänzung und Überarbeitung der EU Taxonomie beteiligen sowie neue etwa technische oder legislative Maßgaben mit Bezug zur Taxonomie einwerten. dabei sollen auch andere Nachhaltigkeitsbereiche über die ökologische Dimension hinaus betrachtet werden und damit die gegenwärtig konsultierte erneuerte Sustanable Finance Strategie in Ihrer Umsetzung unterstützt werden.

Die delegierten Rechtsakte zur Abschwächung des und Anpassung an den Klimawandeln und sollen gemäß der Taxonomie-Verordnung zum 31.12.2020 angenommen sein. Die weiteren Umweltziele sollen durch delegierte Rechtsakte bis zum 31.12.2021 durch Maßnahmen unterlegt werden. Bezogen auf die Klimaziele müssen technische Kriterien zur Differenzierung nachhaltiger und nicht nachhaltiger wirtschaftlicher Aktivitäten entwickelt werden. Die Plattform unterstützt dabei praxisrelevante Umsetzungsaspekte sowie aktuelle wissenschaftliche Grundlagen in die Ausgestaltung und Aktualisierung der Kriterien einfließen zu lassen.

Die Plattform dient neben Unterstützung zur Kriterienauswahl auch der Beobachtung von Trends bei den Kapitalflüssen in Richtung nachaltiger Investitionen, sie unterstützt dabei, Kohärenz zwischen den unterschiedlichen Initiativen herzustellen und sie begleitet die Entwicklung einer zugänglichen und qualitativ hochwertigen Datengrundalge zur Nachhaltigkeitsbewertung.

Im Einzelnen setzen sich die Mitglieder der Plattform aus vier Teilnehmergruppen zusammen: Typ A Mitglieder werden aufgrund ihrer individuellen Expertise zu den Themen, die durch die Taxonomie-Verordnung abgedeckt werden, berufen. Typ B Mitglieder repräsentieren Stakeholder-Interessen eines relevanten Themenbereichs nicht jedoch jene einer bestimmten Organisation. Typ C Mitglieder vertreten die Taxonomie-relevante Expertise aus der Zivilgesellschaft, der Privatwirtschaft und aus Wissenschaft und Forschung. Typ E Mitglieder bestehen aus VertreterInnen der relevanten europäischen Aufsichtsbehörden.

Bewerbungen auf die entsprechenden Positionen können bis zum 16. Juli eingereicht werden.

Ansprechpartner Alle Beiträge zum Thema
Contact
WP
Tobias Grollmann
Betreuung und Beratung Kreditgenossenschaften
Contact
Victoria Dieckmann
Beratung und Betreuung Genossenschaften Münster/Düsseldorf
Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

AnaCredit-Change Cube

Die Bundesbank konkretisiert in ihrem Rundschreiben Nr. 45/2020 vom 16. Juli 2020 ihre Vorgaben für Vertragspartnerkennung, welche stabil gehalten werden soll. In diesem Zusammenhang wird der Change Cube außer Kraft gesetzt. weiterlesen

AnaCredit-wesentliche Änderungen am Juli und August 2020

Die Bundesbank weist in ihrem Rundschreiben Nr. 50/2020 vom 24. Juli 2020 auf mehrere sehr wesentliche Änderungen in AnaCredit hin: Es wird drei Einreichungsarten geben, welche sich hinsichtlich ihres Einreichungsumfangs unterscheiden, für die Korrekturen gilt das Zeitpunktprinzip und zusätzlich sind noch mehrere Änderungen in der technischen Spezifikation zu beachten. weiterlesen

Erhebung von SSM-Gebühren ab 2020

Neue Berechnungsgrundlage, angepasstes Meldeverfahren und geänderter Erhebungszeitpunkt mit Wirkung zum aktuellen Gebührenzeitraum. weiterlesen