Gremienräume

Unsere Gremienräume sind ein geschlossener Bereich, in dem wir für unsere Gremienmitglieder Unterlagen der Gremien – Verbandstag, Verbandsrat, Regionaltage, Mitgliederversammlungen, Fachräte und Arbeitsausschüsse – zur Verfügung stellen. Des Weiteren findet sich hier der Zugang zur Arbeitsgruppe des Nachhaltigkeitsrats.

Zu den Gremienräumen

Mitgliederportal

Für die Fachvereinigungen:

  • Agrar
  • Gewerbe
  • Landwirtschaft
  • Energie, Immobilien und Versorgung

Unser Mitgliederportal ist ein geschlossener Bereich, in dem der Genossenschaftsverband den Mitgliedern der Fachvereinigungen Agrar, Gewerbe, Landwirtschaft sowie Energie, Immobilien und Versorgung Informationen und Anwendungen zur Verfügung stellt.

Zum Mitgliederportal

Mitgliederbereich

Für die Fachvereinigung:

  • Kredit

Der Mitgliederbereich für die Fachvereinigung Banken ist ein exklusiver Service für unsere Genossenschaftsbanken.

Die BaFin hat ihre Auslegungs- und Anwendungshinweise zum Geldwäschegesetz (GwG) aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen angepasst.

Die BaFin hat ihre Auslegungs- und Anwendungshinweise zum Geldwäschegesetz (GwG) aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen angepasst.

Die BaFin hat ihre Auslegungs- und Anwendungshinweise zum Geldwäschegesetz (GwG) aktualisiert. Hintergrund sind die gesetzlichen Änderungen des GwG, die seit dem 1. August 2021 gelten und durch das Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz (TraFinG GW) eingeführt wurden. Ein weiterer Grund für die Anpassung ist der im Juni 2021 veröffentlichte Besondere Teil der Auslegungs- und Anwendungshinweise für Kreditinstitute. Darüber hinaus hat die Aufsicht redaktionelle sowie singuläre inhaltliche Anpassungen vorgenommen.

Auf die Praxis dürfte sich insbesondere der Wegfall der Privilegierung von Anderkonten für Angehörige der rechtsberatenden Berufe sowie die nicht erfolgte Übernahme der Erleichterungsregelung aus den DK-Hinweisen, wonach eine PEP-Prüfung bei Bargeschäften generell erst ab 15.000 € erforderlich war, auswirken.

Darüber hinaus sind im wesentlichen folgende Regelungen von Anpassungen betroffen:

  • Risikoanalyse (Leitlinien zu Risikofaktoren),
  • Transaktionen außerhalb einer bestehenden Geschäftsbeziehung bei Übertragung von Kryptowerten,
  • Abklärung der Existenz eines wirtschaftlich Berechtigten,
  • Fiktive wirtschaftlich Berechtigte,
  • Bestimmung des PeP-Status,
  • Faktoren für ein potenziell geringeres Risiko in Verbindung mit (Sammel-)Anderkonten,
  • Anhaltefrist bei Verdachtsmeldungen,
  • Dauer der Hochrisikoeinstufung bei Verdachtsmeldungen.

Der BVR hat mit Rundschreiben vom 5. November 2021 die wesentlichen Veränderungen der BaFin-Aufsichtspraxis kommentiert.

Ansprechpartner Alle Beiträge zum Thema
Default image
Andreas Meyer
Prüfung und Betreuung Banken
Teamleiter Spezialistenteam Geldwäsche- und Betrugsprävention
Das könnte Sie auch interessieren: Alle anzeigen

BaFin konsultiert neue Anzeigeverordnung bis 23. Dezember 2021

In §3 AnzV sollen Ausführungen für die Auslagerungsanzeige gemacht werden, §9a AnzV enthält Vorgaben für die Anzeigen von Vergütungstrends und -praktiken sowie von Millionenvergütungen. weiterlesen

Europäische Zentralbank: Berücksichtigung von Klima- und Umweltrisiken

Auf der Basis der Erwartungen zum Umgang mit Umwelt- und Klimarisiken hat die EZB 112 als „siginificant“ eingestufte Banken nach Implementierungsplänen und Umsetzungsstand befragt. weiterlesen

Bankenabgabe: Einreichung der Meldeunterlagen bis zum 31. Januar 2022

Der europäische Bankenabwicklungsfonds (SRF) wird seit Jahren durch institutsindividuelle Beiträge dotiert, um in einem festgelegten Zeitraum sein endgültiges Zielvolumen zu erreichen. weiterlesen