Schülergenossenschaften

Sie produzieren Honig, Pralinen oder Filz. Sie beraten Haushalte in Energiefragen oder bieten Dienstleistungen rund um den Garten an. Und sie sorgen selbst für Marketing und Vertrieb. Schülergenossenschaften sind auf vielen Feldern aktiv. Und ihre Zahl wächst weiter stark: Rund 140 Schülergenossenschaften wurden seit dem Projektbeginn 2006 mit Unterstützung des Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V. in den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gegründet.

Fachleute sind sich einig: Das gemeinsame Arbeiten in einer nachhaltigen Schülergenossenschaft eröffnet Schülern Einblicke in konkrete wirtschaftliche, ökologische und soziale Zusammenhänge. Es verlangt Innovation, Kreativität, Eigeninitiative und Teamgeist. Und es regt unternehmerisches Denken und Handeln an, bringt Orientierung für das spätere Berufsleben. Zudem bietet das realitätsnahe und gemeinschaftliche Arbeiten in Schülergenossenschaften Gelegenheit zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen und -kompetenzen, die über die für andere Schülerfirmen notwendigen hinausgehen. Größere Gruppen lernen, was Solidarität in der Zweckgemeinschaft bedeutet und wie nachhaltiges Wirtschaften funktioniert.

Begleitet wird jede Schülergenossenschaften dabei durch eine echte Genossenschaft, die die Patenschaft für die Schülergenossenschaft übernimmt und dieser die Teilnahme am Projekt ermöglicht.

Als Partnergenossenschaft berät und unterstützt sie die Schülergenossenschaft darüber hinaus bei unternehmerischen Fragen und Fragen rund um das Thema “Genossenschaft. Durch die enge Zusammenarbeit lernen sich beide Seiten intensiv kennen. Dadurch und durch die hohe Strahlkraft der Schülergenossenschaft entsteht in der gesamten Region eine hohe Aufmerksamkeit - sowohl für das Thema (Schüler-)Genossenschaft, als auch für die beteiligten Akteure und Partner.

www.schuelergeno.de

Ansprechpartner

Mona Schmidt

Projektleiterin Schülergenossenschaften

0211 16091-4680 mona.schmidt@­genossenschaftsverband.de